Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Sonderrubrik >> Wochenendveranstaltungen

Seite 1 von 3

freie Plätze Vortrag Grönland

(Volkshochschule, So. 22.01.2023 14:30 - 16:30 Uhr )

Man kann sich der Faszination der Eisberge nicht entziehen. Mit dem Kalben vom Gletscher werden sie geboren. Sonne, Wind und Wasser setzen ihnen zu. Am Ende werden sie wieder zu Wasser. Sie sind fast wie Lebewesen. Sie sind gefährlich, weil man nur einen kleinen Teil sieht. Sie sind mächtig, jeder weicht ihnen aus. Sie sind majestätisch, wie sie langsam dahintreiben. Sie sind einzigartig, keiner gleicht dem anderen. Manche leuchten wunderschön bläulich. Wer sie je live erlebt hat, liebt sie. Phil Lopatta war diesen wunderbaren Eisgebilden in der Disco-Bucht an der Westküste Grönlands ganz nahe, davon erzählt der Bildervortrag und Reisebericht.

Eine schriftliche Anmeldung (z. B. info@vhs-neumuenster.de, www.vhs-neumuenster.de) wird bis Donnerstag, 19. Januar (12:00 Uhr) benötigt.

auf Warteliste Pilzwanderung

(Exkursion, So. 02.10.2022 14:00 - 17:00 Uhr )

Über 5000 Großpilze sind in Schleswig-Holstein zu finden. Auf dieser Wanderung können Sie einige davon kennenlernen. Dr. Anita Engler ist geprüfte Pilzsachverständige der DGfM (Deutsche Gesellschaft für Mykologie). Von ihr erhalten Sie viele nützliche Tipps & Informationen.

Eine schriftliche Anmeldung (z. B. info@vhs-neumuenster.de, www.vhs-neumuenster.de) wird bis Montag, 25. September (12:00 Uhr) benötigt.

freie Plätze Eine Lesung über Leben und Werk der Brüder Grimm

(Volkshochschule, So. 29.01.2023 14:30 - 16:30 Uhr )

Ein Kulturvolk ohne Vergangenheit gleicht einem Buch mit leeren Seiten. Die Poesie der altdeutschen Literatur wäre vergessen, hätten sie nicht zwei unzertrennliche Brüder für uns gerettet. Jakob und Wilhelm Grimm haben die deutsche Dichtung früherer Zeit wie einen Schatz gehoben. Nicht nur die Märchen haben sie vor dem Vergessen bewahrt, auch Sagen und Volkslieder haben sie gesammelt und Jakob Grimm war der erste der eine "Deutsche Grammatik" herausbrachte. Die Kinder- und Hausmärchen gehören seit mehr als zweihundert Jahren zu den erfolgreichsten Büchern der Weltliteratur und sind nach der Luther-Bibel sicher das weltweit
bekannteste Werk der deutschen Literatur. Heinrich Heine nannte das Werk der Brüder "ein gotischer Dom, worin alle germanischen Völker ihr Stimme erheben" und der Professor an der Bonner Universität, Ernst Moritz Arndt meinte: "Der wahre deutsche Geist lebt in seiner Dichtung, in Liedern und Märchen, in alten Chroniken und Legenden, in den unerschöpflichen Schätzen der Sprache".

Eine schriftliche Anmeldung (z. B. info@vhs-neumuenster.de, www.vhs-neumuenster.de) wird bis Donnerstag, 26. Januar (12:00 Uhr) benötigt.

freie Plätze Märchen

(Volkshochschule, So. 06.11.2022 14:30 - 16:30 Uhr )

Jeder von uns hat sie schon mal gelesen oder vorgelesen bekommen: Märchen. Und jeder von uns hat sie gerne gehört, ohne vielleicht zu wissen, dass dahinter viel mehr verborgen ist als reine Kinder-Fantasie. Märchen, genau wie Mythen oder Sagen, führen uns in eine fiktive Zeit und zauberhafte Räume, die wir- in gewissen Momenten - als Realität wahrnehmen. Sie beinhalten aber viel mehr. In diesem Vortrag werden verschiedene Märchen besprochen und in ihrer Symbolik erklärt. Darüber hinaus werden die historischen und soziokulturellen Aspekte in Vordergrund gestellt. Anders gesagt, es wird geschaut, was der böse Wolf wirklich im Bauch hat, Warum der Hexe im Ofen zu heiß wurde oder was Frau Holle wirklich geschüttelt hat.

Eine schriftliche Anmeldung (z. B. info@vhs-neumuenster.de, www.vhs-neumuenster.de) wird bis Donnerstag, 3. November (12:00 Uhr) benötigt.

freie Plätze Plattdeutsche Lesung

(Volkshochschule, So. 27.11.2022 14:30 - 16:30 Uhr )

Ole un niege Wiehnachtsgeschichten un Gedichten sowie Wiehnachtsleeder to`n Mitsingen…

Eine schriftliche Anmeldung (z. B. info@vhs-neumuenster.de, www.vhs-neumuenster.de) wird bis Donnerstag, 24. November (12:00 Uhr) benötigt.

freie Plätze Hinter den Kulissen des Theaters

(Theater in der Stadthalle, So. 16.10.2022 11:00 - 13:00 Uhr )

Wollten Sie schon immer einmal auf den Brettern stehen, die die Welt bedeuten? Die Perspektive wechseln und von der Bühne in den Zuschauerraum blicken, verstehen, wie "der Vorhang fällt" - oder zugezogen sind, wie ein Bühnenbild befestigt wird und einen kleinen Einblick in die vielfältigen Beleuchtungseffekte bekommen? An diesem Tag können Sie hinter die Kulissen schauen und das entdecken, von dem Sie in Schauspiel, Oper oder Operette immer nur die Vorderseite sehen.

Eine schriftliche Anmeldung (z. B. info@vhs-neumuenster.de, www.vhs-neumuenster.de) wird bis Dienstag, 12. Oktober (12:00 Uhr) benötigt.

freie Plätze Kunst und Traumata

(Volkshochschule, So. 19.03.2023 14:30 - 16:30 Uhr )

Text fehlt

Eine schriftliche Anmeldung wird bis Donnerstag, 16. März (12 Uhr) benötigt.

freie Plätze Max Beckmann

(Volkshochschule, So. 20.11.2022 14:30 - 16:30 Uhr )

Viele deutsche Maler des 20. Jahrhunderts werden Künstlergemeinschaften zugeordnet, doch Max Beckmann (1884 - 1950) lässt sich in keine Schublade stecken. Er ging immer seinen eigenen Weg. Als der Expressionismus Deutschland prägte, malt er riesige Historienbilder in einem fast altertümlichen Stil. Und als Künstler begannen, die Welt in der Abstraktion aufzulösen, hält Beckmann beharrlich an der Gegenständlichkeit fest. Doch ein trockener Realist ist er nie gewesen. Für ihn ist die Realität das eigentliche Mysterium des Daseins. Dieses Mysterium wollte Beckmann in seinen Werken immer erfassen: "Die Kunst lässt uns manchmal hinter den dunklen Vorhang schauen, der die unsichtbaren Räume verhüllt". Und so strahlen seine Bilder noch heute eine rätselhafte, fast unergründliche Aura aus.

Eine schriftliche Anmeldung wird bis Donnerstag, 17. November (12 Uhr) benötigt.

Anmeldung möglich Die geheime Sprache der Malerei

(Volkshochschule, So. 15.01.2023 14:30 - 16:30 Uhr )

Die Botschaft der Bilder - Was will der Maler uns damit sagen? In den vielfältigen Themen der Malerei der Renaissance und des Barocks, bis hin zur Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts finden wir sehr oft gemeinsame Elemente, egal aus welchem Land oder aus welcher Schule der Maler kommt, die sich stets oft wiederholen. Gemeint sind hier z. B. ein Lamm, Hunde, Engelscharen, Münzen auf einem Tisch, ein Totenschädel oder auch Löwen in idyllischen Landschaften. Sie dienen nicht als reine Dekoration in den Bildern; sie sind Symbole, die in gekürzte Form, die Aussage des Künstlers vervollständigen. In diesem Vortrag werden Bilder aus sehr verschiedenen Epochen betrachtet, exemplarisch analysiert, erklärt und zum Sprechen gebracht.

Eine schriftliche Anmeldung (Mail: info@vhs-neumuenster.de, www.vhs-neumuenster.de) wird bis Donnerstag, 12. Januar (12:00 Uhr) benötigt.

freie Plätze Die Kulturgeschichte des Friedhofs

(Volkshochschule, So. 13.11.2022 14:30 - 16:30 Uhr )

Eine Gesellschaft spiegelt sich immer auch in der Art, wie sie mit ihren Toten umgeht. Dieser Umgang unterlag über die Jahrhunderte ständigen Veränderungen. Am Anfang des Christentums standen die Katakomben, dann entstanden verschiedene Ausprägungen des "kollektiven" Friedhofs und heute finden wir viele alternative Bestattungsformen, die beweisen, dass sich (auch in Neumünster) die Bestattungskultur rasant wandelt. Der Wandel im Bestattungswesen ist jeweils auf gesellschaftliche, kulturelle und ökonomische Veränderungen zurückzuführen, so dass die Geschichte des Bestattens und die Geschichte des Menschen eng miteinander verwoben sind.

Eine schriftliche Anmeldung (z. B. info@vhs-neumuenster.de, www.vhs-neumuenster.de) wird bis Donnerstag, 10. November (12:00 Uhr) benötigt.

Anmeldung möglich Stadtführung entlang der Stolpersteine

(Exkursion, So. 23.10.2022 14:30 - 16:30 Uhr )

Seit 2005 sind im öffentlichen Straßenraum insgesamt 33 "Stolpersteine" in Neumünster verlegt worden. Sie sind Menschen aus unserer Stadt gewidmet, die während des Nationalsozialismus u.a. aus religiösen, rassistischen, weltanschaulichen oder politischen Gründen verfolgt, misshandelt und ermordet wurden. Während dieser ca. zweistündigen Rundtour entlang der in der Innenstadt verlegten Steine wird an sie und damit stellvertretend an alle Opfer erinnert. Im Mai 2021 wurde eine Gedenktafel für jene Sinti und Roma, die am 20. Mai 1940 von Neumünster aus deportiert wurden, im Haart aufgestellt. In zukünftige "Stolpersteintouren" wird dieses Mahnmal mit aufgenommen. Das Projekt "Stolpersteine" wurde vor rund 20 Jahren von dem Kölner Künstler Günter Demnig entwickelt. Bis heute wurden in ganz Europa bereits über 75.000 dieser kleinen Steine verlegt, die in ihrer Gesamtheit ein beeindruckendes Denkmal bilden.

Eine Anmeldung (z. B. info@vhs-neumuenster.de, www.vhs-neumuenster.de) wird bis Mittwoch, 19. Oktober (12:00 Uhr) benötigt.

freie Plätze Schach für Anfänger*innen

(Volkshochschule, ab So., 15.1., 14.00 Uhr )

Schach ist eines der weltweit populärsten Spiele, dessen Schönheit und Raffinesse Millionen Menschen begeistert. Gleichzeitig werden Fähigkeiten wie Konzentration, logisches Denken und mentale Ausdauer besonders gefördert. Neben einer Einführung in die Regeln des Schachspiels werden in diesem Kurs Schritt für Schritt taktische und strategische Prinzipien vermittelt, die das Spielverständnis und die individuelle Spielstärke wesentlich steigern. Von der ersten Stunde an erleben die Teilnehmenden spannende Einblicke in die Logik des Spiels und können ihr Wissen durch praktische Übungen und Partien bei jedem Termin weiter vertiefen.

Anmeldung möglich Kreatives Schreiben

(Volkshochschule, Sa. 26.11.2022 10:00 - 15:00 Uhr )

Es gibt eine gute Idee oder sogar schon ein Manuskript in der Schublade? Im Kurs werden gemeinsam kreative Techniken erlernt, die einen und die eigene Geschichte weiterbringen. Ganz gleich, ob man eine kurze Geschichte schreibt oder sich an einen längeren Text wagt, es sind immer wieder die gleichen Fragen, die Autoren das Leben vermeintlich schwer machen. Dabei gibt es einige Kniffe, die uns weiterhelfen. Jetzt ist Schluss mit den leeren Blättern, die sich nicht füllen wollen! Der Kurs beschäftigt sich u. a. mit folgenden Themen: Wie wird aus meiner Idee eine lebendige Story? Wie schaffe ich lebensnahe und liebenswerte Figuren, die eine Handlung voranbringen? Wie mache ich meine Geschichte spannend? Welches Genre ist für mich das Richtige?

freie Plätze Bullet Journal (BuJo) - Kalender, Planer, Notizbuch

(Volkshochschule, ab Do., 17.11., 18.15 Uhr )

Mit der personalisierten Mischung aus Kalender, Planer und Notizbuch lernt man smarte Ziele zu setzen, um den Fokus auf das Gute in und um einen selbst zu erhöhen. Man baut positive Gewohnheiten - wie Optimismus und Dankbarkeit - auf. Auf der Grundlage seines Erfinders Ryder Carrol enthält das BuJo ein System, welches dem ganzen Journal eine Struktur und Systematik gibt. Man kann es minimalistisch führen oder sich austoben und der eigenen Kreativität freien Lauf lassen. Mit ein paar einfachen Tricks und Kniffen, wird es eine Kombination von Notizbuch und Kalender.
1. Abend: 1. Grundsätzliche Vorstellung des BuJo (wieso? weshalb? warum?), 2. Materialliste der vielfältigen Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung (ca. 20 - 40 €), 3. Ideenliste für die Themen zur Auswahl (Was soll im BuJo festgehalten werden?)
2. Tag: 1. persönliches Grundgerüst (Index, Future Log ...), 2. Monats -, Wochen -, Tagesübersicht, 3. To-do - Listen / Tracker, 4. Dekoratives und Kreatives (Möglichkeiten der zeichnerischen Gestaltung), 5. Handlettering Exkurs
Nach Beendigung dieses Grundlagenkurses hat man das Handwerkszeug, um das eigene Bullet Journal anzulegen. Zeitmanagement und Achtsamkeit - leg los und verändere mit nur 5 Minuten am Tag dein Leben nachhaltig.
Bitte mitbringen: Schreibzeug (1. Termin). Entsprechend der persönlichen Auswahl aus der Materialliste werden diese für den 2. Termin benötigt.

freie Plätze Realistisches Zeichnen

(Volkshochschule, Sa. 19.11.2022 10:00 - 15:15 Uhr )

Vermittelt werden die Grundlagen des Zeichnens: Perspektive, figürlicher Aufbau, Licht und Schatten, verschiedene Oberflächen und Strukturen (Stofflichkeit), Komposition und Grundregeln, etc. Ziel ist es, ein Fundament für einen individuellen künstlerischen Ausdruck durch objektives handwerkliches Können zu verschaffen. Nach dem Motto: "Freiheit kommt von Können". Wir entwickeln die notwendigen Feinmotorik sowie weitere wichtige Eigenschaften wie Aufmerksamkeit, Beständigkeit, Beobachtungsgabe und Konzentrationsfähigkeit.

freie Plätze Zeichnen - Zeigen - Karikatur

(Volkshochschule, Sa. 21.01.2023 10:00 - 16:00 Uhr )

Dieser Wochenendkurs richtet sich an alle, die endlich einmal etwas sagen wollen, und zwar mit einer Karikatur. Wir beginnen mit einer Einführung in das Wesen der Zeichnung - Linie, Form, Proportion. Vorkenntnisse sind nicht zwingend notwendig. An Beispielen der Karikaturen von Zille bis Charlie Hebdo werden wir nicht nur die zeichentechnische, sondern auch die Ausdrucksvielfalt einer Karikatur kennenlernen. Für die praktischen Übungen stellt die erfahrene Kunstdozentin ein reichliches Angebot an farbigen Stiften und Farben bereit.

fast ausgebucht Ornamentik - dem Muster auf der Spur

(Volkshochschule, Sa. 29.10.2022 11:00 - 15:00 Uhr )

Ziel des Kurses ist es, über den Weg der eigenen Kreativität eine Methode zum Entspannen und Abschalten zu vermitteln. Mit den Techniken des meditativen Zeichnens (Zendoodle / Mandala) hat jeder die Möglichkeit zur inneren Ruhe zu finden und dem Stress entgegenzuwirken. Abstrakte und realistische Muster werden mit dem Fineliner oder Bleistift zu Papier gebracht - Strich für Strich die Seele baumeln lassen. Es sind weder Vorkenntnisse noch ein besonderes Zeichentalent nötig - jeder kann zeichnen.

auf Warteliste Aquarell trifft Fineliner

(Volkshochschule, Sa. 12.11.2022 11:00 - 15:30 Uhr )

Ziel des Kurses ist es, über eine besondere Technik der Aquarellmalerei eine Methode zum Entspannen und Abschalten zu vermitteln, über den Weg der eigenen Kreativität. Mit viel Spaß malen wir ein fröhliches Tier - nicht perfekt, aber witzig. Verbunden mit einer kleinen Materialkunde werden Grundlagen der Aquarellmalerei und eine meditative Zeichentechnik vermittelt. Es sind weder Vorkenntnisse noch ein besonderes Zeichentalent nötig - jeder kann zeichnen.

freie Plätze Experimentelles Malen am Wochenende

(Volkshochschule, ab Fr., 9.12., 10.30 Uhr )

Dieser Workshop lässt viel Zeit und Raum, um sich einmal intensiver auf das Spiel mit Farben, Formen und vielfältigen Materialien einzulassen. Grundlegend sind die Neugierde und Bereitschaft, sich auf Prozesse einzulassen, die sich während des weitgehend freien Tuns entwickeln können. Es kommt nicht auf eine schöne oder naturgetreue Darstellung als Ergebnis an, sondern auf möglichst von konkreten Vorstellungen losgelöstes Tun und Authentizität. Es darf mit Pinseln, Händen, alten Lappen, sowie Gegenständen aller Art gekrickelt, gemalt, gespachtelt, gekratzt, gedruckt, geklebt, gerissen, frottiert, montiert, genäht,..., werden. Eigene Eindrücke, Empfindungen, Erinnertes, Gehörtes, Gesehenes etc. fließen in die Gestaltung mit ein und lassen manchmal staunen über das, was sich aus ihnen herausbildet. Auch angeregt durch die teils eher ungewöhnlichen Materialien, Einblicke in die Arbeiten von Künstlern, das ermunternde Miteinander und ggfs. eingestreute kreativitätsfördernde Elemente und kleine Hinweise, entstehen oft intuitiv persönliche Bilder mit eigenem Ausdruck.

freie Plätze Experimentelles Malen am Wochenende

(Volkshochschule, ab Fr., 20.1., 10.30 Uhr )

Dieser Workshop lässt viel Zeit und Raum, um sich einmal intensiver auf das Spiel mit Farben, Formen und vielfältigen Materialien einzulassen. Grundlegend sind die Neugierde und Bereitschaft, sich auf Prozesse einzulassen, die sich während des weitgehend freien Tuns entwickeln können. Es kommt nicht auf eine schöne oder naturgetreue Darstellung als Ergebnis an, sondern auf möglichst von konkreten Vorstellungen losgelöstes Tun und Authentizität. Es darf mit Pinseln, Händen, alten Lappen, sowie Gegenständen aller Art gekrickelt, gemalt, gespachtelt, gekratzt, gedruckt, geklebt, gerissen, frottiert, montiert, genäht,..., werden. Eigene Eindrücke, Empfindungen, Erinnertes, Gehörtes, Gesehenes etc. fließen in die Gestaltung mit ein und lassen manchmal staunen über das, was sich aus ihnen herausbildet. Auch angeregt durch die teils eher ungewöhnlichen Materialien, Einblicke in die Arbeiten von Künstlern, das ermunternde Miteinander und ggfs. eingestreute kreativitätsfördernde Elemente und kleine Hinweise, entstehen oft intuitiv persönliche Bilder mit eigenem Ausdruck.

fast ausgebucht Landschaftsmalen nach Bob Ross

(Volkshochschule, So. 27.11.2022 10:00 - 16:00 Uhr )

Die Maltechnik des international bekannten Künstlers Bob Ross garantiert Anfänger*innen und Fortgeschrittenen erstaunliche künstlerische Erfolge. An nur einem Tag erarbeiten wir in einem Gemälde die Schönheit der Natur (Motiv: Grüner Waldweg) und verwirklichen schöpferisch und farbenfroh unsere kreativen Malträume. Mit fachkundiger Unterstützung werden Idee, Farbe und Form zu einer interessanten Komposition umgesetzt. Nach dem Kurs kann jede*r ein selbstgemaltes, fertiges Gemälde mit nach Hause nehmen.

fast ausgebucht Plastisches Gestalten

(Volkshochschule, ab Fr., 4.11., 18.00 Uhr )

Wir arbeiten mit synthetischer Keramik, ein Material, das im Bindeprozess mit Wasser zu einer formbaren Masse gerührt wird. Das Gestalten eines dreidimensionalen Werkes unterscheidet sich in zwei verschiedenen Prozessen, einmal die Skulptur und einmal die Plastik. Und wir fertigen eine Plastik, formbares Material. Das formbare Material wird durch die Möglichkeit des Modellierens zur Werk-Idee. Plastik ist die praktische bildnerische Arbeit der Hände mit realem Material und Gegenständen. Um plastisch zu arbeiten, ist es wichtig sich für den eigenen Körper und die eigenen Augen zu sensibilisieren. In der Plastik lässt sich die Wechselbeziehung von Form und Material begreifen. Es entsteht ein eigenes Kunstwerk für zuhause. Das ist die welterschließende Kraft der Plastik. Plastik ist etwas, das seinen Ursprung weder in der Sprache findet noch in Verstand und Intellekt. Grundlage der Plastik ist die sinnliche Wahrnehmung. Ein Teil der Plastik ist die Materialisierung von Gedanken, ein anderer ist ein mimetisches sich verlierendes nachvollziehen form- und strukturbildender Kräfte.

Zur Vorbereitung des Kurswochenendes findet am Freitag die Vorbesprechung statt.

freie Plätze Sonntagstanz 55 plus

(Ballettschule Jungclaus, So. 06.11.2022 11:00 - 13:00 Uhr )

Ein Kurs für die Generation 55plus, bei dem gemeinsam, aber ohne Partner getanzt wird. Erlernt werden verschiedene, leichte Schrittfolgen, die am Ende einen längeren Tanz ergeben, so dass jede*r mit dem Gefühl, wirklich getanzt zu haben, nach Hause geht. Keiner tanzt für sich allein, wie in der Disco, niemand braucht zum Tanzen eine Partnerin oder einen Partner, alle tanzen gemeinsam. Es gibt kaum eine andere Art der Bewegung, um Kondition, Konzentration und Freude miteinander so fröhlich zu verbinden, wie im Tanz. Deshalb sollte dieser Kurs für jede*n zugänglich sein und nicht von verschiedenen Rahmenbedingungen, wie tänzerischen Vorkenntnissen oder eben einem Partner/Partnerin abhängen. Getanzt wird für die eigene Beweglichkeit - niemand schaut zu oder bewertet unseren Tanz. Alle haben das gleiche Ziel - zwei Stunden Tanzspaß zu haben und dabei die Beweglichkeit trainieren (2 × 50 Minuten tanzen, 20 Minuten Pause) und dann glücklich nach Hause zu gehen. Frauen und Männer sind gleichermaßen willkommen.

Anmeldung möglich Tango Argentino

(Volkshochschule, Sa. 19.11.2022 15:45 - 20:30 Uhr )

Unterrichtet wird die klassische "tango de salon" Tanzart. Wenige wissen, dass der argentinische Tango nicht aus Show-Figuren, sondern vielmehr aus einem gemeinsamen Gehen mit der Musik besteht, eine natürliche Bewegung, die für jedes Alter geeignet ist. Unser Schwerpunkt liegt auf einer entspannten, körpergerechten Haltung, der richtigen Atmung, dem lockeren Stehen und Gehen, mit einem besonderen Augenmerk auf die Rückenmuskulatur und freier Bandscheibe. Auf eine unterhaltsame Art werden die Grundlagen des Paartanzes in theoretischer, wie praktischer Form behandelt. Dazu gehört eine Einführung in die Geschichte des Tango Argentinos und dessen musikalische Formen sowie das Einstudieren erster Schritte und Bewegungsmuster. Lassen Sie sich verzaubern von der schwerelosen Melancholie und den hinreißenden Rhythmen des argentinischen Tangos, lösen Sie sich vom Alltagsstress! Paaranmeldungen werden benötigt. Tänzerische Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

Anmeldung möglich Ballett

(Ballettschule Jungclaus, Sa. 19.11.2022 15:00 - 17:30 Uhr )

Dieser Kurs richtet sich an Frauen, die sich schon immer einmal den Traum erfüllen wollten, Ballett zu tanzen. Ballett zu tanzen ist ein ganz besonderes Erlebnis, dafür gibt es keine Altersgrenze. Denn für Lebensfreude und Bewegung ist man nie zu alt. In diesem Kurs geht es in erster Linie darum, im geschützten Raum die Freude am Tanz und an schöner Musik zu haben, darüber hinaus wird die Entwicklung des tänzerischen Vermögens und die Verbesserung der Körperhaltung, die Entwicklung der eigenen Flexibilität und Stabilität des Körpers individuell gefördert. Selbst mit den einfachsten Basisschritten ist es möglich, erfüllenden Ballettunterricht zu gestalten. In diesem Kurs finden zunächst einfache Übungen an der Stange statt, dann folgt Stretching und ein sanftes Muskel-Workout, und schließlich wird eine leichte Choreografie einstudiert. Man kann Leggins und T-Shirt oder Tunika anziehen oder falls im Kleiderschrank noch irgendwo versteckt, Ballettanzug und Wickelrock, jede so, wie sie sich wohlfühlt. Die Haare sollten, sofern sie lang sind, zusammengehalten werden. Dicke Socken wären für den Anfang geeignet. Je nach Schuhgröße können eventuell auch Leihschläppchen zur Verfügung gestellt werden.

Seite 1 von 3

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Onlineanmeldung möglich
Keine Onlineanmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Neumünster

Kiek in! Anstalt öffentlichen Rechts der Stadt Neumünster
Gartenstraße 32
24534 Neumünster

Tel.: 04321 70769-0
Fax: 04321 41996-99
E-Mail: info@vhs-neumuenster.de


Öffnungszeiten vhs-Büro

Montag - Donnerstag: 09:30 - 12:00 Uhr

zusätzlich Dienstag: 16:00 - 18:00 Uhr

in den Schulferien: dienstags und donnerstags, jeweils 09:30 bis 12:00 Uhr

Parkplatz

Die Zufahrt zu unserem Parkplatz befindet sich in der Wittorfer Straße 63 - für Teilnehmende der VHS kostenlos.

Anfahrtskizze als PDF

Bus

Buslinie 12 Neumünster-Padenstedt, Haltestelle Kiek in/VHS


Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm Herbst 2022

Kita-Fortbildungen 2022

 

 

 

 





 

Teilnahmebedingungen, Benutzungs- und Entgeltordnung für die Volkshochschule (Satzung) gültig ab 01.09.2022


Kiek in!
VHS Schleswig-Holstein
Kursportal